Informationen für Sie

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu unserer Arbeitsvermittlung und das ab 2012 eingeführte Qualitätsmanagementsystem.

Merkblatt für Arbeitsuchende mit Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein(AVGS) gem. §45 SGB III – für erfolgsorientierte Arbeitsvermittlung- und Informationen über die Zulassungsverfahren und das neue Qualitätsmanagement

Profitieren Sie von unserer Branchenkompetenz und von unseren langjährigen guten Kontakten zu Arbeitgebern! Wir kennen die Personalbedarfe und Personalanforderungen unserer Firmenkunden oft schon bevor Stellen öffentlich ausgeschrieben werden. Entgegen allgemeiner negativer Aussagen über die gesellschaftliche Effizienz privater Arbeitsvermittlung, können wir Ihnen und den Zulassungsstellen nachweisen:

  • 90 % unserer vermittelten Bewerber schaffen die Probezeit von 6 Monaten und sind so langfristig wieder im Berufsleben integriert.
  • 80% unserer vermittelten Kunden waren zuvor Langzeitarbeitslos
  • 90 % unserer vermittelten Kunden wurden nach dem ersten Vorstellungsgespräch an-gestellt

1. Information zur Zulassungspflicht für private Arbeitsvermittler ab 2013 (AZAV)

Mit der Einführung von Zulassungsverfahren für private Arbeitsvermittler, werden endlich gesetzliche Qualitätsstandards geschaffen. Wir begrüßen dies ausdrücklich und hoffen so, in Zukunft das Image der Branche aufwerten zu können.

2. Hinweise für Bezieher ALG I

Sie haben nach einer Dauer der Arbeitslosigkeit von 6 Wochen einen Rechtsanspruch auf einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein(AVGS) gem. § 45 Abs. 1 Satz 1 Nr.3 und Abs.7 SGB III. Der AVGS kann aber auch schon nach dem ersten Tag der Arbeitslosigkeit ausgestellt werden, wenn ein konkretes Jobangebot von uns vorliegt. Den Antrag auf Ausstellung eines Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheines können Sie schriftlich, per E-Mail oder persönlich stellen. Beachten Sie, dass der AVGS nicht regional eingeschränkt ist. Sie sollten sich im Bundesgebiet einen Träger(privaten Arbeitsvermittler)auswählen können!

3. Hinweise für Bezieher ALG II

Sie können im Rahmen einer Ermessensentscheidung (Kann-Bestimmung) einen AVGS erhalten. Der AVGS kann auch schon nach dem ersten Tag der Arbeitslosigkeit ausgestellt werden, wenn ein konkretes Jobangebot von uns vorliegt. Sie sollten Ihren Antrag schriftlich stellen und schon im Antrag darauf hinweisen, dass Sie im Falle der Ablehnung auf einen schriftlichen Bescheid bestehen, damit Sie im Falle der Ablehnung, von Ihren Widerspruchsrecht gebrauch machen können. Ein rechtskräftiger Verwaltungsakt (Bescheid/Zusage/Ablehnung) muss immer schriftlich erlassen werden. Beachten Sie auch hier, dass der AVGS nicht regional eingeschränkt ist. Sie sollten sich im Bundesgebiet einen Träger(privaten Arbeitsvermittler)auswählen können!
Wir beraten und unterstützen Sie auch auf Wunsch bei der Beantragung und Antragsbe-gründung.

4. Hinweise für Arbeitsuchende ohne AVGS

Im Interesse unserer Firmenkunden vermitteln wir auch Bewerber ohne AVGS, insbesondere wenn wir im Auftrag für Unternehmen tätig sind. Suchen Sie das Gespräch mit uns, vielleicht können wir Ihnen auch ohne AVGS bzw. ohne Vermittlungsprovision helfen. Sie können auch einen AVGS erhalten wenn Sie keine Leistungen beziehen aber Arbeitsuchend gemeldet sind.

5. Erläuterungen zum Maklerrecht im Bereich privater Arbeitsvermittlung

Der Maklervertrag ist ein privatrechtlicher Vertrag, durch den sich der Auftraggeber verpflichtet, dem Makler für die Vermittlung eines Vertrages oder den Nachweis der Gelegenheit zum Abschluss eines Vertrages eine Vergütung (Maklerlohn) zu zahlen. Beispiele hierzu kennen Sie aus der Immobilien- oder Versicherungswirtschaft. Im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) wird dieser Vertragstyp (noch unter der veralteten Bezeichnung Mäklervertrag) in den Vorschriften der §§ 652 ff. BGB geregelt. Nach diesem gesetzlichen Leitbild ist der Maklervertrag ein ganz eigener Vertragstyp: der Makler ist zum Tätigwerden nicht verpflichtet, schuldet also weder den Nachweis noch die Vermittlung eines Vertragsschlusses, nicht einmal die Bemühung darum. Gelingt ihm der Nachweis oder die Vermittlung, so entsteht der vereinbarte Lohnanspruch. Im Bereich des SGB III übernimmt die Arbeitsagentur oder das Jobcenter mit der Ausstellung des AVGS im Erfolgsfall –
also Ihrer Vermittlung in Arbeit – die Verpflichtung zur Vergütung des privaten Arbeitsvermittlers.
Sie können uns mit der Übergabe Ihres AVGS als privaten Arbeitsvermittler mit der Stellenvermittlung beauftragen, und zusätzlich von den Dienstleistungen unserer offiziellen Kooperationspartner profitieren. D.h. selbst wenn wir gerade nicht eine passende Stelle für Sie haben, können wir über unser Kooperationsnetzwerk vielleicht einen Arbeitgeber für Sie finden, ohne dass Sie den Vertragspartner bzw. Vermittler wechseln müssen. Immobilien- oder Versicherungsmakler sind ähnlich im Netzwerk organisiert und für Ihre Kunden auf Erfolgsbasis tätig.

6. Hinweise zu unserem Qualitätsmanagement

Wir haben ein Beschwerdemanagement, das Ihre Anliegen ernst nimmt. Sie können sich auch anonym an folgende Kontakte wenden:

Herr Edgar Baumbach
Beschwerdemanagement
16225 Eberswalde
Heckelberger Str. 11

Tel/Fax: 03334-281460/-61
E-Mail: edbaum@gmx.de

Wir schließen mit unseren Kunden Vermittlungsverträge, die folgende Belange regeln:

  • Beiderseitige fristlose Kündigung ist möglich, z.B. von Ihnen wenn Sie selber eine Stelle finden oder durch uns, wenn Sie vereinbarte Vorstellungstermine nicht wahrnehmen
  • Beschreibung unserer Dienstleistung, z.B. kostenlose Beratung und Coaching während der Probezeit
  • Die Verpflichtung von uns, geltende Datenschutzgesetze einzuhalten und mit Ihren Informationen vertrauensvoll umzugehen (Verschwiegenheitspflicht)
  • Die ausschließliche Vergütung über den AVGS im Erfolgsfall, ohne weitere Nebenkosten für Sie
  • Anlage mit Benennung unserer offiziellen Kooperationspartnern und Kooperationsbe-reichen

Unsere Verträge sind Bestandteil unseres Qualitätsmanagementsystems und ohne schriftlichen Vertrag können wir für Sie leider nicht tätig werden. Wir weisen darauf besonders hin, da die Arbeitsagenturen/Jobcenter hierzu teilweise andere Informationen geben.

Unsere Geschäftszeiten: Di 09:00-12:00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung
Ansprechpartner: Edgar Baumbach
Adresse: Heckelberger Str. 11, 16225 Eberswalde

Merkblatt für Arbeitgeber mit Informationen über die Zulassungsverfahren und das neue Qualitätsmanagementsystem

Wegen der neuen gesetzlichen Regegelungen im Bereich der privaten Arbeitsvermittlung, insbesondere der Zulassungsverfahren (AZAV) und geänderten Anforderungen an unserem Qualitätsmanagement, haben wir uns dazu entschlossen, unsere bisherigen Kooperationen schriftlich zu dokumentieren und zur verbesserten Kundenorientierung an das geänderte Qualitätsmanagement anzupassen.

Wir werden auch in Zukunft unsere Dienstleistungen für Sie ständig verbessern und erweitern. Hierzu legen wir unsere Arbeitsweisen und Kooperationspartner offen, um mehr Transparenz über unsere Dienstleistungen und die Voraussetzungen für mehr Effizienz bei der Vermittlung von geeigneten Bewerber/innen zu schafften.

Unsere Dienstleistungen erstrecken sich auf folgende Bereiche:

  • Private Arbeitsvermittlung (Auftraggeber sind Bewerber, die uns mit einen Vermittlungsgutschein der Arbeitsagenturen/Jobcenter zur Stellenvermittlung beauftragen)
  • Private Arbeitsvermittlung (Auftraggeber sind Bewerber, die uns als Selbstzahler zur Stellenvermittlung beauftragen)
  • Karriere und Bildungsberatung von Arbeitsuchenden und Mitarbeiter/innen
  • Beratung über Fördermittel zur Einarbeitung und Qualifizierung von Bewerber/innen
  • Personalbeschaffung (z.B. bei der Besetzung von Stellen und im Auftrag des Arbeitgebers)
  • Personalauswahl bzw. Vorauswahlverfahren bei der Besetzung von Stellen
  • Personalvermittlung (Auftraggeber ist das Unternehmen mit Personalbedarf, z.B. zur Besetzung von Schlüssel- oder Führungspositionen, übliches Honorar liegt in der Höhe von 1 bis 2 Monats brutto-Gehältern)
  • Personalberatung (z.B. bei Problemen in der Beschaffung und Auswahl von Bewerbern, im Auftrag des Arbeitgebers)
  • Weiterbildungsberatung (z.B. über Förderprogramme und deren Nutzung zur Qualifizierung von Mitarbeiter/innen)

Um diese Dienstleistungen in höchster Qualität und effektiv in der Umsetzung anbieten zu können, arbeiten wir mit verschieden Kooperationspartnern zusammen, über die wir Sie auf Anfrage informieren.

Wir haben ein Beschwerdemanagement, das Ihre Anliegen ernst nimmt und freuen uns über Ihre Anregungen und Vorschläge. Sie können sich auch anonym an folgende Kontakte wenden:

Herr Edgar Baumbach
Beschwerdemanagement
16225 Eberswalde
Heckelberger Str. 11
Tel/Fax: 03334-281460/-61
E-Mail: edbaum@gmx.de